Propaganda und Lügen der NATO als Kriegsgründe

Jetzt, da sich die Corona-Lage entschärft, kommt schon das nächste weltpolitische Thema auf den Plan, das Angst und Schrecken verbreitet: Die Ukraine-Krise
Die Westmedien lassen die Propaganda-Maschine anlaufen und schüren das klassische Feindbild von dem bösen Russen. Dabei wird natürlich vergessen, dass wir es waren, die den Russen auf europäischen Boden angegriffen haben, wobei etwa 27.000.000 Russen starben. Das Unternehmen Barbarossa hat meinen Opa damals bis nach Stalingrad geführt. Und es ging damals nicht um einen deutsch-russischen Kulturaustausch. Auch wird verschwiegen, dass die NATO uns ständig belügt, wenn es um Kriegsgründe geht. Es wird auch verschwiegen, dass wir den bösen Russen 1990 bei der Frage nach der Osterweiterung der NATO schamlos belogen haben und uns heute damit rausreden, dass dies ja nur eine mündliche Zusage gewesen sei.
Der Kosovo-Krieg, den NATO-Truppen – auch Deutsche – geführt haben, war ein illegaler Angriffskrieg. Die damalige Argumentation war die gleiche, mit der die Russen heute in die Ukraine einmarschiert sind. Es geht also nicht darum, wer unter welchen Gründen illegale Kriege führt. Es geht darum wer gut und wer böse ist. – Der Russe war schon immer böse und der Westen bringt immer nur Gutes und wenn dabei 500.000 Kinder im Irakkrieg sterben, dann ist das der Preis, den man für das Gute zahlen muss. Und das ist in Ordnung.

Wer glaubt eigentlich noch, dass wir im Westen die Guten sind?
Ich glaube das nicht, genauso wenig, wie ich den Einmarsch der Russen in die Ukraine gutheißen kann. Krieg ist immer schlecht und bring das Schlechteste im Menschen zum Vorschein. Ich hätte mir gewünscht, dass die Völker der Welt nach der Überwindung der Machtblöcke Anfang der 1990er Jahre, aufeinander zugegangen wären, um in einer friedlichen Koexistenz miteinander zu leben. Alte Machtinteressen, wie denen der amerikanischen Geopolitik – Deutschland und Russland dürfen sich nie aneinander annähern – standen dem entgegen.
Ich bin als Kind mit der deutschen Einsicht „Nie wieder Krieg!“, aufgewachsen. Besinnt euch bitte darauf!

Außenminister Baker (USA) und Außenminister Genscher (Bundesrepublik Deutschland) zur NATO-Osterweiterung

 

Kriegspropaganda

25.03.2022

Die Brutkasten-Lüge – Der Grund für den Einmarsch in den Irak 1990

Erdacht von der PR-Agentur Hill and Knowlton

Wie uns die grüne Friedenspartei in den ersten deutschen Krieg nach 1945 reingelogen hat – KZs im Kosovo

 

Außenminister Colin Powell belügt die UNO und damit die Welt, um in den Irak einzumarschieren

Menü