Die reichesten Männer der Geschichte

Jakob Fugger 1459 – 1525 400.000.000.000 $
Die Rothschilds 1815 350.000.000.000 $
Die Rockefeller 1839 340.000.000.000 $
Andrew Carnegie 1835 – 1919 310.000.000.000 $
Henry Ford 1863 – 1947 199.000.000.000 $
Cornelius Vanderbilt 1794 – 1877 185.000.000.000 $

 

Wie wird man so reich?

Über Jakob Fugger schreibt P.M. History in Ausgabe 02/2015, S. 39:
„Er macht aus dem väterlichen Familienunternehmen einen Weltkonzern. Skrupel kannte der Kaufmann nicht: Auch vor Rufmord, Schmiergeldzahlungen und dem rücksichtslosen Ausnutzen von Monopolen schreckt Fugger nicht zurück.“

 

Unheilige Allianz
Hinter der sichtbaren Regierung sitzt auf dem Thron eine unsichtbare Regierung, die dem Volk keine Treue schuldet und keine Verantwortung anerkennt. Diese unsichtbare Regierung zu zerstören, diese unheilige Allianz zwischen kurruptem Business und korrupten Politikern aufzulösen, ist die erste Aufgabe des Staatsmannes.

(US Präsident Theodore Roosevelt in einer Rede von 1912. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 9)

 

Kleine Clique
50 Leute regieren Amerika, und das ist eine großzügige Schätzung.

(US-Diplomat Joseph Kennedy, New York Times, 26.07.1936. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 9)

 

Orwells Schüler
Die technotronische Ära wird eine schrittweise in Erscheinung tretende, stärker kontrollierte Gesellschaft mit sich bringen. Eine solche Gesellschaft würde dominiert von einer Elite, unbehindert von traditionellen Werten.

(Zbginiew Brzezinski: Between Two Ages, 1970. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 9)

 

New World Order
Wir stehen vor einer globalen Transformation. Alles, was wir brauchen, ist eine große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.

(David Rockefeller vor dem UN-Wirtschaftsausschuss, 1994. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 9)

 

Demokratie war gestern
Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.

(Jean-Claude Juncker, Der Spiegel, 22.12.1999. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 9)

 

Vitamin B
Ein weiterer besorgniserregender Punkt ist die Teilnahme von Politikern, bevor sie in hohe Ämter gewählt werden. 1991 wurde Bill Clinton von seinem Freund Vernon E. Jordan jr. bei Bilderberg eingeführt, 1992 wurde er Präsident der USA. 1993 nahm Tony Blair an der Bilderberg-Konferenz teil, 1994 wurde er Spitzenkandiadat von New Labour. Manche sagen, die Bilderberger würden Präsidenten und Regierungschefs „machen“, andere meinen, die Leute aus dem Bilderberg-Kreis hätten eben die Kontakte und das richtige Gespür für die „kommenden“ Leute. Nicht zuletzt gibt es eine erstaunliche Kontinuität darin, dass alle NATO-Generalsekretäre der letzten 30 Jahre regelmäßige Bilderberg-Teinlehmer waren.

(Telepolis, 14.11.2000. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 9)

 

Kartellbrüder
Was schließlich dabei [Geheimkonferenz zur Gründung der Fed 1913] herauskam, war ein Kertell-Abkommen mit fünf Zielen: die wachsende Konkurrenz der neuenBanken in Schach zu halten; die Konzession zu erlangen, Geld praktisch aus dem Nichts heraus für Darlehen zu drucken; die Kontrolle über die Reserven aller Banken zu erlangen, so dass die leichtsinnigeren Banken nicht der Gefahr von Währungsabflüssen und Bankenstürmen ausgesetzt wären; den Steuerzahler für die unvermeidbaren Verluste des Kartells heranziehen; und schließlich den Kongress davon überzeugen, dass alles diene nur der Öffentlichkeit.

(G. Edward Griffin, Die Kreatur von Jekyll Island, 2006. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 10)

 

Wer bestimmt?
Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.

(Horst Seehofer, ARD-Sendung Pelzig unterhält sich, 20.05.2010. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 10)

 

Aufstehen!
„Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh“, meinte der Autopionier Henry Ford.

(Manager Magazin, 15.06.1015. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 10)

 

Im Schatten
Sie mögen nicht so bekannt oder prominent sein wie manche Politiker, aber einer globalen „Über-Regierung“ gleich verfügen sie über eine ähnliche und gelegentlich sogar größere Machtfülle als gewählte Volksvertreter.

(Kapitalmarktexperetin Sandra Navidi, Super-Hubs, 2016. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 10)

 

Partei von Davos
Die Wirtschaftselite sei an allem schuld, ruft er mehr als einmal, vor allem an der Wirtschafts- und Finanzkrise von 2008. Die Teilnehmer des Weltwirtschaftsforums , „die Elite, die predigt, dass Du rassistisch und ausländerfeindlich bist“, seien schuld daran, dass sich die italienische Wirtschaft bis heute nicht erholt habe und dass die Spanier weltweit ihr Geld verloren hätten, während die inanzelite immer reicher geworden sei. „Und jetzt steuern wir auf eine Krise zu, gegen die die von 2008 wie ein Sonntagspicknick sein wird“, sagt der 65-jährige, „eine Schuldenkrise, die Euch alle treffen wird“. Und weiter: „Die Davos-Partei hasst Euch und alles, wofür Ihr steht: Familie und nationale Souveränität.“

(Rede von Trumps ehemaligen Chefstrategen Steve Bannon in Italien, Handelsblatt, 23.9.2018. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 10)

 

Klasse der Internationalisten
Die globalisierte Klasse sitzt in den international agierenden Unternehmen, in Organisationen wie der UN, in den Medien, Startups, Universitäten, NGOs, Stiftungen, in den Parteien und ihren Apparaten, und weil sie die Informationen kontrolliert, gibt sie kulturell und politisch den Takt vor.

(Alexander Gauland, FAZ, 6.10.2018. In: Compact Speziel Nr. 20, 12/2018, S. 9)

Menü