Quantenphysik: Aufbruch ins Ungewisse

arte

Bloß keine mathematischen Formeln und keine physikalischen Gleichungen? Die Reihe für Kinder macht naturwissenschaftliche Sachverhalte auch für Mathe-, Physik- und Wissenschaftsmuffel schmackhaft. Diese Folge begibt sich auf eine Reise zu den Meilensteinen, die die Erforschung der Quantenphysik ermöglicht haben. Warum stehen Wolken am Himmel und fällt Regen auf die Erde? Warum brennt Feuer? Warum sind Pflanzen grün? Und woher kommt der Wind? Für die Menschen in der Steinzeit war die Welt voller geheimnisvoller Phänomene. Doch sie gaben sich mit den Antworten der Schamanen nicht zufrieden. Sie spürten, dass irgendeine Kraft dahinterstecken musste. Heute wissen wir, dass unsere Welt den Gesetzen der Physik unterliegt. Und wir beherrschen sie in einem Maße, dass wir mit ihrer Hilfe unglaubliche Technologien entwickeln können – im unendlich Großen wie im unendlich Kleinen. Doch war das schon alles? Los geht’s auf eine Reise zu den Meilensteinen, die die Erforschung der Quantenphysik ermöglicht haben! „Impulse“ ist eine Serie, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Wissenschaftsbegeisterung jener zu wecken, die sich stets für naturwissenschaftlich unbegabt gehalten haben. Die Serie will an komplexe Themenbereiche wie Genetik, Strömungsmechanik, elektromagnetische Wellen, Mikrobiologie oder Quantenphysik heranführen und für sie begeistern. Und dann sage nochmal einer, Wissenschaft mache keinen Spaß!

Discovery Channel: Das Jahrhundert der Entdeckungen

Geheimnisse des Alls

Schwerkraft: ganz schön anziehend!

arte

Bloß keine mathematischen Formeln und keine physikalischen Gleichungen? Die Reihe für Kinder macht naturwissenschaftliche Sachverhalte auch für Mathe-, Physik- und Wissenschaftsmuffel schmackhaft. Diese Folge widmet sich der Erforschung der Schwerkraft und den klugen Köpfen, die bedeutend an ihr mitgewirkt haben. Der Mensch hat immer wieder versucht, sich über die Naturgesetze hinwegzusetzen. Schon die rätselhaften Megalithen aus prähistorischer Zeit bezeugen, was sich später, ob beim Pyramidenbau oder beim Aufstieg der ersten Heißluftballons, immer wieder bestätigte: Bereits unsere Vorfahren wussten, dass man beobachten und experimentieren muss, um die Welt zu verstehen. Heute sind die komplexen Mechanismen der Physik immer besser bekannt, und wir sind sogar in der Lage, die Anziehungskraft der Erde zu überwinden und den Weltraum zu erschließen. Diese Folge der Serie „Impulse“ blickt auf die großen Etappen der Erforschung der Schwerkraft und geht auf jene Wissenschaftler ein, die dafür „Impulse“ setzten: Aristoteles, Ptolemäus, Kopernikus, Galilei, Newton und Einstein. Eine populärwissenschaftliche Reise ins Reich der Schwerkraft, der Geschwindigkeit und der Trägheit. „Impulse“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wissenschaftsbegeisterung jener zu wecken, die sich stets für naturwissenschaftlich unbegabt gehalten haben. Die Serie will an komplexe Themenbereiche wie Genetik, Strömungsmechanik, elektromagnetische Wellen, Mikrobiologie oder Quantenphysik heranführen und für sie begeistern. Und dann sage nochmal einer, Wissenschaft mache keinen Spaß!

Bauplan des Universums: Die Suche nach der Weltformel

ARD

Es ist das Streben nach mathematischer Schönheit, nach einem einzigen physikalischen Gesetz, das alle anderen umfasst. Einstein, Heisenberg und viele berühmte Physiker vor ihnen haben davon geträumt und ihr Leben lang vergeblich danach gesucht.

Heute bewegen sich die Theorien zum Bauplan des Universums am Rande wissenschaftlicher Beweisbarkeit und klingen oft viel mehr nach Science Fiction als nach Forschung. Doch die Physik ist nicht die einzige Disziplin auf der Suche nach der Weltformel.

Auch die Religion liefert seit jeher Erklärungen zur Entstehung unseres Universums und weißt dabei erstaunliche Parallelen zur Wissenschaft auf.

Ungelöste Rätsel der Physik

ARD

Wie ist unsere Welt beschaffen? Was ist das Zentrum unserer Galaxie? Für viele große Rätsel der Physik gibt es heute plausible Erklärungen. Doch wenn man sich mit der Physik etwas genauer befasst, merkt man: Das Universum hat noch viele ungelöste Rätsel zu bieten.